Mein erstes Chinesisches Neujahr

Da ich erst seit ein paar Monaten im Kung-Fu Training bei Martin in Bern bin, war das Chinesische Neujahr am 9.1.2019 mein erstes, an dem ich teilgenommen habe. Ich hatte keine wirkliche Vorstellung davon, da ich bis jetzt nicht so stark mit der chinesischen Kultur in Berührung gekommen bin. Umso mehr war ich sehr positiv überrascht und fasziniert gewesen, als ich in die Trainingshalle in Steffisburg eintrat. Ich habe mich wie in eine andere Zeit und Kultur versetzt gefühlt; die rot-goldene Dekoration war sehr eindrucksvoll und die Stimmung feierlich. Schon am Eingang wurde ich herzlich mit einem Apero begrüsst und ich war gespannt, was der Abend noch so bereithält.

Als alle an den langen Tischen unter der mit roten Laternen geschmückten Decke Platz genommen haben, eröffnete der Löwentanz die traditionelle chinesische Feier. Die zwei Löwen marschierten und tanzten majestätisch durch die Reihen und begrüssten mit musikalischer Unterstützung die Leute (so hatte ich jedenfalls den Eindruck). Schon am Eingang wurden rote Briefumschläge, genannt Hong Bao verteilt, die den Löwen übergeben werden konnten (natürlich am besten gefüllt mit Geld). Im Gegenzug segnet der Löwe dich mit Glück für das Erde-Schwein-Jahr. Nachdem alle ihre Umschläge übergeben hatten, war das Buffet eröffnet und der Hunger konnte mit verschiedenen, köstlichen chinesischen Gerichten gestillt werden.

Nach dem Essen ging es gleich weiter mit dem Drachentanz. Im UV-Licht und mit den sanften, chinesischen Klängen im Hintergrund sah das ganze Spektakel noch viel eindrucksvoller und magischer aus. Die hellen Neonfarben des Drachen stachen aus der Dunkelheit hervor, als dieser durch die Luft glitt und über unsere Köpfe hinweg durch die ganze Halle schwebte.

Um den Abend noch zu versüssen, konnte man sich anschliessend an der grossen Dessertauswahl austoben und zwischen feinen Tiramisu, Cupcakes und Cremes entscheiden (oder einfach von allem etwas probierenJ).

Als alle genug Süsses gegessen hatten, fing der letzte Tanz an. Dieser war für mich der Beeindruckendste von allen drei, da er viel Akrobatik, Balance und Kraft erforderte. Begleitet von Trommelwirbeln vollführte der Löwe Kunststücke auf einem Stein, bäumte sich majestätisch auf, tanzte verspielt durch die Halle und verabschiedete so das alte Jahr und begrüsste das neue Erde-Schwein-Jahr. Es war auch mal sehr interessant, den eigenen Kung Fu Trainer in Action zu sehen.

Meine erste traditionelle chinesische Neujahrsfeier hat mir die Kultur von China ein Stück nähergebracht und ich freue mich schon auf das nächste. Vielen Dank an alle Mitwirkenden, die diesen eindrucksvollen Abend mit viel Arbeit auf die Füsse gestellt haben.

Vor dem Nachhauseweg habe ich noch einen Glückskeks ausgesucht, dessen Inhalt eine passende Weisheit enthielt: „Nur durch Kampf gewinnt man Siege“.

Rebecca Bühler
Trainingsort: www.EnergieOase.ch

Asien ist im Trend